DigiTS LEISTUNGEN

Analyse

Auf Basis des DigiTS Modells ermitteln wir die wichtigsten Handlungsbereiche in Ihrem Vertrieb und führen eine Reifegradanalyse zur Erarbeitung der Verbesserungspotentiale durch. Dafür nutzen wir Fokusinterviews, untersuchen Strukturen, Prozesse und Systeme und wenden das von uns selbst entwickelte DigiTS Diagnosetool an.

Strategie

Mit Hilfe von Kreativtechniken wie Design Thinking, Brown Paper Process Mapping, World Café Workshops u.ä. werden die Zielbilder und die dafür notwendigen Maßnahmen mit einem maximalen Konsens und Engagement in der Organisation entwickelt und deren Mehrwert bestimmt.

Umsetzung

Wir strukturieren die
Umsetzungsprojekte und führen die Kick-offs durch. Wenn nötig, finden wir die richtigen Partner z.B. für die Durchführung von IT-Projekten.
Wenn gewünscht, begleiten wir die Umsetzungsprojekte längerfristig in einer steuernden Funktion.

Coaching
& Training

Als erfahrene Trainer und Coaches können wir den Change Management Prozess unterstützen: Kommunikation und Zusammenarbeit, Umgang mit Veränderung, Führung, Potentialermittlung und -entwicklung, Persönlichkeitsstrukturanalyse, Suche & Auswahl neuer Mitarbeiter sind dabei die wesentlichen Punkte.

Interimsmanagement

In Phasen von starken Veränderungen kann es mitunter hilfreich sein, Bereiche temporär durch Manager von außen begleiten und steuern zu lassen. Hierfür können wir auch als erfahrene Change Leader nach Absprache zur Verfügung stehen oder Ihren Vertriebserfolg nachhaltig steigern.

DAS DigiTS MODELL FÜR DEN VERTRIEB

Das DigiTS Modell mit seinen fünf Kernbereichen deckt alle wesentlichen Funktionen des Vertriebs ab

Mit dem DigiTS Diagnosetool diagnostizieren wir den vertrieblichen und digitalen Reifegrad und leiten individuelle Verbesserungspotentiale ab

In der maximalen Ausbaustufe werden alle Funtkionen mit optimalen vertrieblichen und digitalen Kompetenzen unterlegt

Interessiert an weiteren Details?

Dann kontaktieren Sie uns und wir besprechen gerne mit Ihnen das gesamte Modell und die Mehrwerte für Ihre Organisation.

Interessiert an weiteren Details?

Dann kontaktieren Sie uns und wir besprechen gerne mit Ihnen das gesamte Modell und die Mehrwerte für Ihre Organisation.

DER DigiTS ANSATZ

Standortbestimmung für den Vertrieb

Kurzanalyse zur Auswahl der Bereiche mit den größten Handlungsbedarfen.

Bewertung nach Ampelprinzip.

Vertriebliche und digitale Reifegraddiagnose

Organisch

Historisch gewachsener
Produktvertrieb, operativer Fokus, seltene
übergreifende Zusammenarbeit, individivuelle Entscheidungsfindung, Adhoc Initiativen niedriger Talent / Mitarbeiterfokus,
rudimentärer Marktauftritt.

Strukturiert

Einheitlichkeit durch strategische und operative Vorgaben. Beratender, taktischer Vertrieb. Entscheidungsgre mien und kriterien. Grundlegende Nutzung digitaler Vertriebswerkzeuge Einheitlicher Marktauftritt.

Optimiert

Auf Wachstum ausgerichteter strategischer Lösungsvertrieb. Mehrdimensionale Aufstellung und Steuerung. Partner und Teaming erfolgskritisch. Fokus auf Mitarbeiter. Erweiterte Nutzung digitaler Werkzeuge Mehrschichtiger Marktauftritt.

Transformierend

Digitalisierung als strategischer Teilaspekt. Digital gestützter Vertrieb / Vertriebssteuerung. Integrierte Marktabteilung. Veränderungsbereitschaft und Netzwerke als Erfolgsfaktoren. Proaktives Talent- und Personal-management. Erweiterter digitaler Marktauftritt.

Innovativ

Vertriebsfokus digitale Geschäftsmodelle. Vertriebserfolg mit Hilfe digitaler Eco-Systeme und Ko-kreierung von strategischen Kundenmehrwert. Vorrausschauen-des Talent- und Personal-management. Vollständiger digitaler Marktauftritt.

Tiefgreifende Analyse der ausgewählten Bereiche, Erarbeitung von individuellen Verbesserungspotentiale

Umsetzung der Verbesserungspotentiale

Funktionsbereich: Vertriebsstrategie
Funktion: Strategische Ziele

Schlüsselergebnisse

Rückmeldungen aus dem Team

Schlußfolgerungen

Verbesserungspotentiale

Umsetzung

Standortbestimmung für den Vertrieb

Kurzanalyse zur Auswahl der Bereiche mit den größten Handlungsbedarfen.

Bewertung nach Ampelprinzip.

Vertriebliche und digitale Reifegraddiagnose

Organisch

Historisch gewachsener
Produktvertrieb, operativer Fokus, seltene
übergreifende Zusammenarbeit, individivuelle Entscheidungsfindung, Adhoc Initiativen niedriger Talent / Mitarbeiterfokus,
rudimentärer Marktauftritt.

Strukturiert

Einheitlichkeit durch strategische und operative Vorgaben. Beraten-der, taktischer Vertrieb. Entscheidungsgre mien und kriterien. Grundlegende Nutzung digitaler Vertriebswerkzeuge Einheitlicher Marktauftritt.

Optimiert

Auf Wachstum ausgerichteter strategischer Lösungsvertrieb. Mehrdimensionale Aufstellung und Steuerung. Partner und Teaming erfolgskritisch. Fokus auf Mitarbeiter. Erweiterte Nutzung digitaler Werkzeuge Mehrschichtiger Marktauftritt.

Transformierend

Digitalisierung als strategischer Teilaspekt. Digital gestützter Vertrieb / Vertriebssteue-rung. Integrierte Marktabteilung. Veränderungsbe-reitschaft und Netzwerke als Erfolgsfaktoren. Proaktives Talent- und Personal-management. Erweiterter digitaler Marktauftritt.

Innovativ

Vertriebsfokus digitale Geschäftsmodelle. Vertriebserfolg mit Hilfe digitaler Eco-Systeme und Ko-kreierung von strategischen Kundenmehrwert. Vorrausschauen-des Talent- und Personal-management. Vollständiger digitaler Marktauftritt.

Tiefgreifende Analyse der ausgewählten Bereiche, Erarbeitung von individuellen Verbesserungspotentiale

Umsetzung der Verbesserungspotentiale

Funktionsbereich: Vertriebsstrategie
Funktion: Strategische Ziele

Schlüsselergebnisse

Rückmeldungen aus dem Team

Schlußfolgerungen

Verbesserungspotentiale

Umsetzung

Was tun, wenn Sie noch kein digitales
Geschäftsmodell haben?

Wir unterstützen gerne als freie Berater ein Kurzprojekt zur Konzeptionierung eines digitalen
Geschäftsmodells anhand dieses vom VDMA entwickelten und pilotierten Projektleifadens.
Phase
Fokus

Wissensbasis

Kompetenzen

Ideen

Auswahl

Umsetzung

Forschungsprojekte

Geschäftsmodelle

Form
Projektteam
Workshop

Projektteam

Details
  • Auswahl Projektteam
  • Herstellung eines ein- heitlichen Verständnis- es zu Digitalisierung
  • Herstellung einer Wissensbasis zu eigenem Markt, eige- nen Produkten, und eigener Produktion
  • Identifikation vorhan- dener Digitalisierungs- kompetenzen und laufender Forschungsprojekte
  • Einordnung ggü. Außendarstellung
  • Basis für Ideengenerierung
  • Erste Ideengene- rierung für digitale Geschäftsmodelle
  • Kategorisierung und Konsolidierung
  • Konzeptionierung
  • Bewertung der Konzepte nach Marktpotential inkl. „Begeisterung“, Aufwand und Kompetenzbedarf
  • Auswahl und Priorisierung
  • Ausarbeitung der Vorschläge
  • Vorlage bei der Geschäftsführung
  • Überführung in Umsetzungsprojekte
Quelle: „Leitfaden Industrie 4.0 – Orientierungshilfe für den Mittelstand“ des Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, VDMA, industrie40.vdma.org

Was tun, wenn Sie noch kein digitales Geschäftsmodell haben?

Wir unterstützen gerne als freie Berater ein Kurzprojekt zur Konzeptionierung eines digitalen Geschäftsmodells anhand dieses vom VDMA entwickelten und pilotierten Projektleifadens.
Quelle: „Leitfaden Industrie 4.0 – Orientierungshilfe für den Mittelstand“ des Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, VDMA, industrie40.vdma.org

DigiTS B2C BERATUNGSMODELL

Wir helfen Unternehmen und Organisationen, Digitale Kompetenz und
Digitale Geschäftsmodelle im B2C Umfeld aufzubauen und langfristig erfolgreich umzusetzen

DigiTS Business-to-Consumer Themenschwerpunkte

  • B2C-CRM Plattformen und Lösungen, welche Kundenbeziehungsmanagement, Marketing und Vertrieb optimieren, sowie digitale Geschäftsnetzwerke ermöglichen
  • Mobile Technologien und Apps um die Kommunikation von Anbietern mit Ihren Kunden persönlich, multimedial und an dem bevorzugten Gerät zu ermöglichen
  • eCommerce und Internet um neue Digitale Kanäle für den Handel aufzubauen und neue Lieferwege zu ermöglichen

DigiTS Business-to-Consumer Branchenschwerpunkte

  • Handel & Konsumgüter
  • Hotel & Gastwirtschaft
  • Sport & Vereine / Verbände
  • Stadtmarketing / Regionalmarketing (Stadt, Kreis, Land)
  • Energie-Unternehmen und Stadtwerke
  • Tourismus-Regionen & Anbieter
  • Gemeinnützige Organisationen

DigiTS Partnerschaften mit B2C Lösungsanbietern

  • Strategische Partnerschaften mit innovativen Technologie- und Lösungsanbietern
  • Zusammenarbeit mit Partnern bei Vertrieb & Dienstleistungen bezogen auf Digitale Lösungen & Plattformen
  • Erster Ansprechpartner für Kunden und Schnittstelle zum Anbieter
  • Know-how Transfer an den Kunden
  • Gemeinsame Pilotprojekte für die Kunden